Freitag, 16. August 2013

Catsndogs

Ein weiteres Plakat, welches als Collabo (Junkerjargon: Zusammenarbeit) mit dem Evil Knievel der schweizer Grafik-Szene Amadeus Walthenspühl begann, sich aber im tosenden Sturm von watzlawickschen Kommunikationsverstrudelungen und einem ordentlichen Batzen euphorischem Aneinander-vorbei-Gerede irgendwann so weit verselbstständigt hatte, dass es von mir dann im ehrgeizigen Alleingang voll aufopferungsvoller Hingabe und inbrünstiger Leidenschaft zu etwas verwuselt wurde, von dem wir am Ende eigentlich nurnoch wussten, dass es mit dem Briefing des Kunden überhaupt nichts mehr zu tun hatte. (Ging ursprünglich um Bunte Bohnen auf schwarzem Hintergrund)
Auch Plakatpapa Amadesli höchstselbst war letztendlich nicht mehr ganz so glücklich mit dem Ding, weil das Collabo-Verhältnis mit gefühltem 5% Plakatpapa-Amadesli-Anteil im Endprodukt nicht gerade tufte balanced war. (Aber ich hatte eben ein bisschen mehr Zeit als er und ganz dolle viel Lust!)

Das Plakat wurde dementsprechend auch leider nicht genommen, aber ich hab wirklich batzenhaft Zeit reingebuttert und irgendwie ist es auch ein bisschen wie mein kleiner Posterfötusbabymann. (:

Es geht um Cats n Dogs, die geteert und gefedert werden:



und irgendwie so hat das mal angefangen, früher damals:

geteerte Hunde und Katzen Konzepts

A Poster, which began as a collaboration between the sweet swiss wizzler Amadeus Waltenspühl and me. After a few differences in the expectations of how it will look like, the style in common and a few trouble-woozles in our communication it turned (or i turned it)  into something, which had nothing to do with the customers briefing. 
Its about Cats n Dogs gettin tarred and feathered (:

and then there's a pic of tarred and feathered dogs n cats concepts. Kind of how it started.

Kommentare:

  1. Oh ganz cool! Dementsprechend schade der jähen Zurückweisung wegen!
    Was is denn nu Em Ende draus geworden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im grunde nix. Ich wills mir aber privat mal schön drucken lassen, weil ichs eigentlich ganz schnieke finde

      Löschen