Mittwoch, 8. Dezember 2010

Retrospektive Nils

Das ist Nils der Böse Roboter.

 Vor mittlerweile zweieinhalb Jahren hab ich ein privates Projekt um ihn herum begonnen und bis jetzt ist  noch nicht viel passiert. Ich gebe zu, dass das Ganze über lange lange Strecken vollkommen eingeschlafen ist und ehrlich gesagt schlummert es immer noch seelig vor sich hin. Soll nicht heissen Koma, klinisch Tod oder verendet, denn ich bin zumindest im Kopf immer mal wieder bei Nils gewesen und einmal hab ich sogar Notizen gemacht.


Das ganze soll (Ich rede trotz der langen, bis jetzt anhaltenden Pause mal im Präsens davon) irgendwann mal eine Art Bilderbuch werden. Keine quietschbunte Kinderfabel mit sprechemdem Käsekuchen und Kätzchen im Morgentau, sondern eher ein morbides, absurdes, tiefschürfend abstraktes, losgelöstes Werk mit philosophischen Anklängen, ähnlich wie die Bücher von Shaun tan. (den ich sehr bewundere)



Das sind jetzt noch keine konkreten Buchseiten. eher Illus zur Stilfindung.



Mit allem Weiteren möchte ich mich noch hinterm Zaun halten, auch wenn ich hier noch einiges an losem Gedöns, Scribbles, Notizen und sogar vier angefangene Buchseiten rumfliegen habe. Nils der böse Roboter hat momentan großen Baustopp und vermutlich wird das auch erstmal so bleiben.
Rückblickend denke ich auch, dass ich damals noch nicht die gestalterische Reife gehabt hätte, um das Ding nach meinen Vorstellungen zu stemmen und wer weiß, ob ich sie heute besitze?
Sicher ist nur, dass ich das irgendwann noch herausfinden werde.

Keine Kommentare:

Kommentar posten